Haushaltsversicherung

Wozu man eine Haushaltsversicherung benötigt, wie man die richtige Haushaltsversicherung findet und was Sie leistet werden wir in diesem Artikel kurz vorstellen.

Die Haushaltsversicherung sollte als eine der wichtigsten Versicherungen angesehen werden da es in einem Schadenfall meist teuer wird und es zu hohen finanziellen Belastungen kommen kann. Dabei muss die Haushaltsversicherung nicht gleich mehrere hunderte Euros kosten wenn man sich nur gegen die wichtigsten Risiken versichert oder eine Variante mit Selbstbehalt wählt.

Was ist in der Haushaltsversicherung versichert

Versichert ist der gesamte Wohnungsinhalt also alle beweglichen Gegenstände in den eigenen vier Wänden wie: Möbel, die meisten Elektrogeräte, Teppiche, Fußböden, Sanitäranlagen, Armaturen außerhalb der Mauern, Bargeld, Valuten, Schmuck, Kleintiere, Nebenkosten usw. gegen:

  • Feuer, Blitzschlag, Explosion
  • Sturm, Hagel, Schneedruck, Schneerutsch, Felssturz, Steinschlag, Erdrutsch
  • Einbruchdiebstahl, Beraubung, Vandalismusschäden nach Einbruch
  • Schäden durch Leitungswasser
  • Glasbruch
  • indirekter Blitzschlag
  • Privathaftpflicht
  • Aufräumungskosten und Reinigungskosten nach einem Versicherungsfall
  • und einiges mehr

Zusätzlich beinhaltet die Haushaltsversicherung die Privathaftpflichtversicherung. Die Privathaftpflicht-Versicherung ist ein sehr wichtiger Versicherungsschutz für die gefahren des privaten Lebens wie Personen- und Sachschäden an fremden Gegenständen und Personen. Des weiteren währt die Haftpflichtversicherung ungerechtfertigte Ansprüche wenn andere Personen Schadenersatzansprüche an die Versicherten stellen ab.
Neben dem Versicherungsnehmer ist der in häuslicher Gemeinschaft lebende Ehegatte oder Lebensgefährte ebenfalls mitversichert. Zusätzlich sind Kinder, die im gemeinsamen Haushalt leben, mitversichert. Das ist ein wesentlicher Versicherungsschutz gerade für Eltern, denn Schäden, die Kinder unabsichtlich anrichten, sind hier mitversichert.

Versicherungssumme und Prämie

Für die einzelnen Risiken stehen verschiedene Versicherungssummen zur Verfügung. Für die wichtigsten Risiken wie Feuer, Blitzschlag, Sturm, Hagel, Leitungswasser steht eine sogenannte Höchsthaftungssumme zur Verfügung. Die Höchsthaftungssumme wird in der Haushaltsversicherung mittels Quadratmetern der Wohnungsfläche ermittelt und kann bei bedarf erhöht oder verringert werden. Bei einer Verringerung der Höchsthaftungssumme kann es aber zu Problemen im Schadenfall mit dem Unterversicherungsverzicht des Versicherungsunternehmens kommen und sollte in der Regel nicht gewählt werden.

Die Prämie für die Haushaltsversicherung richtet sich nach der ermittelten Höchsthaftungssumme, den gewählten Risiken und ob ein Selbstbehalt gewählt wurde. Die größte Prämienersparnis erzielt man durch die Wahl eines Produkts mit Selbstbehalt und ohne Glasbruch. Man sollte aber genau überlegen ob man das Risiko Glasbruch benötigt.