Die private Haftpflichtversicherung – Der verlässliche Schutz im Unglücksfall

Haushaltsversicherungen in Österreich inkludieren auch immer eine private Haftpflichtversicherung. Die Privathaftpflicht wird dann notwendig, wenn Privatpersonen Schäden an Dritten verursachen und diese Schäden nicht durch andere Versicherung gedeckt sind. Die Privathaftpflichtversicherung Österreich ist ein wichtiger Bestandteil des privaten österreichischen Versicherungssystems. Während Krankheit, Arbeitslosigkeit und auch die Pension durch die soziale Pflichtversicherung gedeckt sind, muss man sich um Personen- und auch Sachschäden, die man selbst verschuldet, auf privatem Weg kümmern.

In den meisten Fällen werden Personen, die eine Haushaltsversicherung besitzen automatisch auch Privathaftpflicht versichert. Diese private Haftpflichtversicherung gilt für alle im Haushalt lebenden Personen. Auch für Kinder, die ihrer Ausbildung an einem anderen Ort nachgehen. Dies gilt allerdings nur bis zum vollendeten 25. Lebensjahr. Dann müssen sich auch junge Erwachsene eigenständig um eine Privathaftpflichtversicherung in Österreich kümmern. Im Schnitt sind Personen um eine Summe von € 1,500.000 versichert. Auch wenn das auf den ersten Blick nach sehr viel Geld klingt, ist es im Ernstfall eigentlich recht wenig. Wenn man eine andere Person verletzt beispielsweise im Straßenverkehr oder beim Sport, dann stellt der oder die Betroffene meistens einen Antrag auf Schmerzensgeld und Schadenersatz. Diese Forderungen müssen im Ernstfall sofort an die Versicherungsanstalt, bei der die private Haftpflichtversicherung abgeschlossen wurde, weitergeleitet werden. Schadensersatzforderungen treten vor allem dann auf, wenn das Opfer des Unfalls nur mehr eingeschränkt oder gar nicht mehr erwerbstätig sein kann.

Privathaftpflichtversicherung in Österreich – Rundum geschützt

Vielen Österreicherinnen und Österreichern ist gar nicht bewusst, welche Belastungen auf sie zukommen, sollten sie wirklich einmal einen Dritten verletzen. Daher ist es von Vorteil, dass jede Haushaltsversicherung mittlerweile auch schon eine Privathaftpflicht inkludiert, um im Schadensfall vor großen finanziellen Belastungen zu schützen. Weitaus harmlosere Schadensfälle beispielsweise wenn die eigenen Kinder in einem fremden Haushalt etwas kaputt machen, lassen sich ebenfalls über die Privathaftpflichtversicherung abrechnen.